Chrysler Neon Lenkrad/Bremsen flattern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chrysler Neon Lenkrad/Bremsen flattern

      Hallo zusammen,

      habe mich nun mal angemeldet und um eure Hilfe zu bitten.

      Seit einigen Monaten tritt ein merkwürdiges Phänomen auf. Ab 100 kmh tritt ein Lenkrad flattern auf, fahre ich 120 kmh oder schneller und bremse dann ab, flattert das Lenkrad sehr deutlich bis 100 kmh und danach ist alles ruhig. Beim lenken ist ein hörbares Knacken als Auch beim Bremsen (Eintauchen/Stillstand). Beim anfahren ist ein merkwürdiges "Knarzen" hörbar. Stoßdämpfer sind aber nicht defekt (Kein Nachwippen). Federn sind auch überprüft kein Bruch. Die Räder vorne haben kein Spiel, weder Horizontal noch Vertikal. Denke damit lässt sich für ein Profi manches ausschließen. War bereits in diversen Werkstätten und bekam diverse Meinungen.

      Bereits getauscht wurde:
      - Bremsen Vorne (Textar)
      - Bremsen Hinten (Atp)
      - Bremssattel Vorne Links (Gebraucht, meiner war fest)
      - Querlenker (bereits 2 mal, 1 Satz war direkt defekt)
      - Stabilisator (Koppelstange)
      - Stabilisator (Buchse/Lager)
      - in ein paar Tagen Spurstangen und Axialgelenke

      War bereits auf dem TÜV inkl. Bremsen Prüfstand. Laut Prüfer sind die Bremsen einwandfrei (Zeiger zeigten keine Abweichungen). Ebenso wäre nichts ausgeschlagen. Problematik Sommer- wie Winterreifen.

      1 von 3 Werkstätten meinte Spur verstellt. Positiver Sturz und starker Vorlauf. Zudem. Hieß es der Sturz wäre nicht einstellbar bei diesem Fahrzeug. Jedoch die anderen 2 Werkstätten waren nicht dieser Ansicht. Eine Lösung hatte keiner der 3.

      Fahrzeug:

      Chrysler Neon
      Baujahr 03/2000
      2.0 Liter Motor

      Mit freundlichem Gruß

      Chrysler96
    • Knarzen beim Anfahren kenne ich von einem losen unteren Motorlager und von nicht korrekt angezogenen Querlenkerschrauben.
      Insbesondere die, welche in Höhe A-Säule sitzt.

      Check mal alle Querlenkerschrauben.

      Ansonsten bleibt wohl wirklich nicht viel mehr, als die beteiligten Lager und Gelenke zu wechseln - also Spurstangenköpfe und Spurstangen.

      Das das Lenkgetriebe keinen Knacks hat, ist sicher?
      * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

      aller Guten Dinge sind...
      * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    • Hallo,

      habe gestern mal die Bremse vorne links und rechts komplett gereinigt inkl. Radnabe. Zufälle gibt es ja immer wieder. Des Weiteren komplett neue Bremsflüssigkeit durch alle Leitungen.

      Gibt es Anzugsdrehmomente für die einzelnen Schrauben? Der Träger für den Motor muss ja raus für den rechten Querlenker. Den nochmal nachziehen?

      Morgen kommen die Spurstangen und Axialgelenke. Wenn man das Auto hochbockt und die Lenkung nach Rechts einschlägt, knackt es beim hin und her lenken. Sobald man ein bisschen von hinten auf den Reifen drückt und hin und her lenkt, ist das Geräusch weg.
    • Anzugsdrehmoment gibt es, aber die weiß ich auch nicht.

      Definitiv schau Dir die Schrauben vom Motorlager und insbesondere die vom "Hilfsrahmen" (also die fetten unter den A-Säulen) an, ob da wirklich alles fest ist.
      * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

      aller Guten Dinge sind...
      * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    • Morgen,

      War eben nochmal in einer anderen kleineren Meisterwerkstatt. Der Meister ist direkt mal ne runde Probe gefahren und meint das knacken kommt von vorne rechts. Würde auch passen, da dort das falsche Traggelenk verbaut ist (94-99) Fehler kommen eben vor.

      Danach das kuriose, der fuhr und bremste. Lenkrad flattert. Dann meinte er, es käme von hinten und hat die Handbremse angezogen bei 80 kmh (Obs gut für die Beläge in der Trommel ist, bin ich überfragt) aufjedenfall flatterte das Lenkrad dann noch mehr. Somit hieß es, es käme von der Hinterachse. Hat jemand ne Ahnung wie das entsteht?

      Freitag kommen die Teile und dann wird nochmal alles nachgeguckt und festgezogen. Am Mittwoch nächste Woche kommt dann in der selben Werkstatt (diesmal mit Termin) das auto auf die Bühne und mit einer Messuhr werden alle Radnaben und Scheiben überprüft.

      Habt ihr noch Ideen was es vielleicht sein könnte?
    • naja. Ob das Knacken an einem per se falschen Traggelenk liegt, oder eher daran, daß es bereits wieder verschlissen ist (die Manschetten der Zubehörteile, falls so eines verbaut ist, halten meist nur von 12:00 bis Mittag).

      Zusammenhang Handbremse und Lenkradflattern kann ich mir persönlich nicht zusammenreimen, aber warum nicht...

      Eine unwuchtige Bremsscheibe (vorn) kam ich mir dagegen schon ganz gut vorstellen.
      * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

      aller Guten Dinge sind...
      * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    • Hallo zusammen,

      wollte mal berichten, heute Traggelenk eingebaut und siehe da, knacken weg. Absolut keine Geräusche. Leider ist das flattern mit den Bremsen noch da, aber mir fiel auf erst sobald die Bremse heiß ist bzw. Betriebswarm besser gesagt (10-15) Bremsvorgänge. Jedoch heute in der Werkstatt gewesen und Radlager als Scheiben alle in Ordnung. Kein Schlag, nichts krumm oder sonstiges. Jedoch sind vorne die Beläge anscheinend die falschen trotz zu 2.1/2.2. Die klammern sind nicht in der Führung des Sattel. Habe beim Teile Händler Ate Beläge bestellt. Werden sehen was es bringt. Spurstangen muss ich leider in die Werkstatt geben, da ich die Spurstange selbst nicht aus dem Lenkgetriebe bekomme. Die neuen haben ne Möglichkeit die Zange anzusetzen, die alten sind rund. Also ohne Spezial Werkzeug nicht möglich, zumindest für mich.

      Hoffe das es die Lösung mit den Belägen ist.

      Gruß
    • Hallo,

      Das traggelenk ist von Febi Bilstein. Also relativ gut und immer noch ruhig. War nochmals die Scheibe vermessen und siehe da vorn rechts ein Schlag von 4/100 wenn ich es richtig verstanden habe. Zudem beim links lenken (Linkskurve) ein lautes Wummern. Bei Rechtskurven keine Geräusche. Schätze die krumme Scheibe hat das Radlager oder sogar die Narbe verzogen. Ziemlich ärgerlich... Muss vorne komplett kaufen. Habt ihr Empfehlungen?
    • Hallo,

      Ja konnte erst jetzt die Bremsen und Beläge bestellen. Hoffe die Teile kommen die Woche.

      Was heißt falsche Reibpaarung?

      Musste besonders bei den Belägen beim bestellen achten. Nicht jede passen in die Führung meines Sattels.

      Räder sind komplett gewuchtet vorne wie hinten mit ca. 5mm Profil noch.

      Gruß